ErwachsenenBehandlung in der logopädischen Praxis Logofoth Senden 48308
ErwachsenenBehandlung in der logopädischen Praxis Logofoth Senden 48308

Behandlungsfelder

KINDER

 

  • Late Talker
  • Sprachentwicklungsstörungen, Störungen der Lautbildung (Dyslalie), des Wortschatzes, des Satzbaus (Dysgrammatismus)
  • Funktionsstörungen, z.B. bei Lippen-, Kiefer-,Gaumenspalten
  • Orofaciale oder myofunktionelle Störungen, (d.h. Therapie des falschen Schluckmusters im Rahmen einer Zahnstellungsregulierung), fehlerhafte Zungenruhelage
  • Hör- und Wahrnehmungsstörung bei Hörgeräteversorgung, Lese-, Rechtschreibschwäche aufgrund einer Hörwahrnehmungsverarbeitungsstörung o.ä.
  • Redeflussstörungen (Poltern, Stottern)
  • kindliche Stimmstörungen (Dysphonie)
  • Legasthenie – Früherkennung eines möglichen Risikos im Vorschulalter (z.B. bei Legasthenie in der Familie)

 

ERWACHSENE

 

  • Stimmstörungen - funktionelle, organische, psychogene Dysphonien, Dysodie bei Sängern
  • Sprachverlust, Sprachbeeinträchtigung nach einem Schlaganfall (Aphasie, Dysarthrophonie, Sprechapraxie)
  • Schluckstörungen (Dysphagie)
  • Sprechstörungen im Rahmen degenerativer Erkrankungen, z.B. M. Parkinson

Hausbesuche zur Sprachtherapie und Stimmtherapie führe ich ebenfalls durch, sofern dies vom Artz verordnet wird.

 

 

 

Logopädie ist als Heilmittel Teil der medizinischen Grundversorgung und wird von allen gesetzlichen und privaten Krankenkassen übernommen.

Die gesetzliche Zuzahlungsregelung sieht für Erwachsene ab dem 18. Lebensjahr eine 10 prozentige Zuzahlung vor, zuzüglich einer Verordnungsgebühr von 10 €. Kinder sind zuzahlungsbefreit.

DruckversionDruckversion | Sitemap
© Logofoth Atem,- Sprech,- Stimmtherapie